Lust auf Neues Geld

So erreichen Sie uns: +49 (0) 341 - 23 15 98 18 oder info@neuesgeld.net

5 Punkte, die Allgemeinwissen werden sollten

Post 26. November 2013 By In 2013

1. Nichts auf der Welt kann zeitlich unbegrenzt exponentiell wachsen. Jedes System, welches mit einem exponentiellen Wachstumsmechanismus ausgestattet ist, muss zusammenbrechen. Zins und Zinseszins als Geldumlaufsicherung in unserem Geldsystem führen zu einem solchen krankhaften Wachstumsprozess. Der Versuch, diesen Fehler im Finanzsystem mit Wirtschaftswachstum zu kompensieren, ist ein Irrweg. Dieser zerstört unsere Lebensgrundlage, unseren Planeten.

2. Die Guthabenszinsen, die der Eine bekommt, sind in den Schuldzinsen, die Andere bezahlen, enthalten. Bei ungleicher Vermögensverteilung findet auf...

diese Weise eine extreme Umverteilung von der absoluten Mehrheit zu einer geringen Minderheit statt. Dies führt zu Demokratieabbau, da perfide Kapitalkonzentrationen unerwünschte Machtverschiebungen bringen.

3. Alle Menschen zahlen Schuldzinsen über 3 mögliche Wege: a) über Konsum die Schuldzinsen der Industrie, b) über Steuern die Schuldzinsen des Staates, c) über Darlehensverträge für selbst eingegangene Verpflichtungen.

4. Über 8 von 10 Menschen zahlen immer mehr Schuldzinsen (über die betreffenden 3 Wege, siehe Punkt 3), als sie je in der Lage sind, Guthabenszinsen zu vereinnahmen. Deshalb ist ein Geldsystem, mit einem positiven Zins als Umlaufsicherung, zutiefst unsozial, ungerecht und nur zeitlich begrenzt funktional.

5. Geld kann nicht arbeiten, nur Menschen, Maschinen und die Natur können das.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“

*
*
*
Aktuelle Seite: Startseite Archive 2013 5 Punkte, die Allgemeinwissen werden sollten

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie das Neueste über Neues Geld. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, verwenden Sie bitte ein Pseudonym.

Kontakt

Neues Geld gemeinnützige GmbH
Rosestraße 11
04158 Leipzig

Tel: +49 (0) 341 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Web: www.neuesgeld.net