Lust auf Neues Geld

So erreichen Sie uns: +49 (0) 341 - 23 15 98 18 oder info@neuesgeld.net

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 57

Willkommen

Wir brauchen ein alternatives Geldsystem, wenn wir die Herausforderungen unserer Zeit meistern wollen. Umweltzerstörung, Demokratieverlust, extreme soziale Ungleichgewichte sind unter anderem schädliche Wirkungen des bestehenden Geldsystems. Eine bessere Alternative existiert, doch sie ist noch zu wenig bekannt, Fließendes Geld.

Veränderungen im Geldsystem sind wegen gegebener Machtstrukturen nur erzielbar, wenn breite Bevölkerungsschichten dem Wandel zustimmen und ihn unterstützen. Dazu muss der seit Jahrzehnten stattfindende Erkenntnisprozess deutlich an Fahrt gewinnen. Die „Neues Geld gemeinnützige GmbH“ unterstützt diesen Prozess mit ihrer Aufklärungsarbeit seit einigen Jahren.

Geld greift mit hoher Intensität in so gut wie alle Bereiche unseres Lebens ein. Neuerungen beim Geld bringen deshalb hervorragende Potentiale für fast alle Gebiete, wie dem Schutz der Natur, der Verbesserung demokratischer Strukturen oder dem Frieden.

Ziel muss sein, dass der Mensch nicht dem Geld, sondern das Geld dem Menschen dient.



 

03. Oktober 2011 "Initiative für Volksentscheid"

Post 09. Oktober 2011 By In 2011

Die "Initiative für Volksentscheid" rief am Tag der Deutschen Einheit in Leipzig zum Volksentscheid aus


Ziel der Veranstaltung war es Unterstützung zu gewinnen. Für eine Petition und für eine konkrete Gesetztesvorlage zum Durchführungsgesetz für bundesweite Volksentscheide (www.initiativevolksentscheid.de).
Neben symbolischen Abstimmungen zu einzelnen Punkten der Gesetztesvorlage argumentierten Redner

verschiedener Organisationen (u.a. Attac, Greenpeace) für die Einfürhrung bundesweiter Volksentscheide. Die "Neues Geld gGmbH" wurde vertreten durch Steffen Henke. Henke machte nochmal deutlich, dass Volksentscheide gesellschaftliche Rahmenbedingungen ändern können, und damit insbesondere auch diejenigen der Finanzwirtschaft. Insgesamt wurden vielseitige Argumte zum gesellschaftlichen Nutzen Direkter Demokratie vorgetragen, wobei aber auch die Grenzen einer Direkten Demokratie aufgezeigt wurden: Grundgesetze können z.B. nicht zur Abstimmung stehen, ohne dabei ihre Bedeutung zu verlieren Minderheiten vor Mehrheiten zu schützen. In diesem Sinne war es eine gelungene Veranstaltung gelebter Demokratie.

(Niko Kromidas)

 

3. Oktober 2011 Rede Steffen Henke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“

*
*
*
Aktuelle Seite: Startseite 2011 03. Oktober 2011 "Initiative für Volksentscheid"

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie das Neueste über Neues Geld. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, verwenden Sie bitte ein Pseudonym.

Kontakt

Neues Geld gemeinnützige GmbH
Rosestraße 11
04158 Leipzig

Tel: +49 (0) 341 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Web: www.neuesgeld.net