Lust auf Neues Geld

So erreichen Sie uns: +49 (0) 341 - 23 15 98 18 oder info@neuesgeld.net

Nachbarschaftsgärten in Leipzig brauchen Ihre Hilfe

Post 26. Juni 2015 By In 2015

Ich denke, es ist sehr wichtig, dass solche energiespendenden Oasen erhalten bleiben, deshalb habe ich die unten stehende Petition soeben unterschrieben. Es werden 4200 Unterzeichner benötigt. Ich bitte diejenigen, die solche wertvollen Orte des herzlichen Miteinanders in brillanter Verbindung mit der Natur unterstützen möchten, um ihre Hilfe. Zeigen wir, wie wir in solchen Momenten solidarisch zusammenrücken können, danke! Hier der Text, der mich erreichte:

"Liebe Freundinnen und Freunde von städtischen Gärten! Die Nachbarschaftsgärten in Leipzig-Lindenau starten eine Petition für deren Erhalt. Der Großteil der Nachbarschaftsgärten wurde an einen privaten Immobilienentwickler verkauft. Der neue Besitzer will im nächsten Jahr beginnen die Flächen nebst Tiefgarage zu bebauen. Den Nachbarschaftsgärten droht damit, ...

wie so vielen Zwischennutzungskonzepten in Leipzig und anderen Großstädten, das baldige Aus.

Die Nachbarschaftsgärten sind seit mehr als einem Jahrzehnt fester Bestandteil im Leipziger Stadtbild. Sie haben enorm zum positiven Image des Leipziger Westens beigetragen, sind Aushängeschild für eine nachhaltige Stadtentwicklung und wichtiger sozialer Treffpunkt. Der Zuzug junger Familien im Leipziger Westen in den letzten Jahren ist enorm. Gleichzeitig fehlt es hier an ausreichend Grünflächen und Spielplätzen. Die Gärten werden von vielen Menschen als Rückzugsort geschätzt – nicht nur von uns Gärtnern. Auch der benachbarte Buchkindergarten nutzt einen Teil der Fläche und die Fahrrad- und Holzwerkstatt sind ein fester Bestandteil im Viertel. Hier werden bei einem Kaffee viele Kontakte geknüpft, die Projekte im und außerhalb des Stadtteils vorantreiben.

Aus diesem Grund rufen wir als NutzerInnen der Nachbarschaftsgärten in einer Petition dazu auf, diesen grünen Rückzugsort auch in Zukunft zu bewahren. Vor einem Jahr hat der Stadtrat die Verwaltung dazu aufgefordert, ein Prüfergebnis zum Erhalt der Nachbarschaftsgärten vorzulegen. Dieser Stadtratsbeschluss muss nun endlich Folgen haben. Wir fordern die Stadtverwaltung Leipzig, in Person von Oberbürgermeister Burkhard Jung und Dorothee Dubrau, Bürgermeisterin für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr dazu auf, den Stadtratsbeschluss von Juli 2014 umzusetzen und die erfolgreiche Zwischennutzung zu verstetigen, um damit den Nutzerinnen und Nutzern des Gartens und dem gesamten Leipziger Westen die Chance zu geben ihr soziales und ökologisches Engagement fortzusetzen.

Bitte unterschreibt diese Petition, teilt sie mit anderen, tragt sie in eure Freundeskreise, informiert Nachbarn.Wir müssen dafür sorgen, dass die Nachbarschaftsgärten erhalten bleiben. Dazu gibt es einen Link auf die Internetseite des NBG auf dem ein Petitionskästchen zu finden ist wo ihr auch den Petitiontext findet. Klickt auf unterschreiben und lasst euch durch die Anleitung führen.

Je mehr unterschreiben desto größere Chancen haben wir noch etwas zu verändern. Gemeinsam für mehr Mut zur Lücke!"

 

Last modified on Freitag, 26. Juni 2015 11:36

Schreibe einen Kommentar

„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“

*
*
*
Aktuelle Seite: Startseite Archive 2015 Nachbarschaftsgärten in Leipzig brauchen Ihre Hilfe

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie das Neueste über Neues Geld. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, verwenden Sie bitte ein Pseudonym.

Kontakt

Neues Geld gemeinnützige GmbH
Rosestraße 11
04158 Leipzig

Tel: +49 (0) 341 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Web: www.neuesgeld.net