LUST AUF NEUES GELD? Nr. 32

mail
Newsletter Nr. 32 - 18. Juli 2019
Hallo Marie-Luise Volk,

das Fließende Geld startete fulminant ins neue Jahr. Die Suche von Menschen nach Alternativen, auch beim gesetzlichen Zahlungsmittel, führte zu vielen Einladungen der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld. Ende März werden es zwölf Veranstaltungen gewesen sein, welche dann dazu beigetragen haben werden, dass der Gedanke bez. einer anderen Geldumlaufsicherung weitergetragen wurde. In mehreren Städten von Baden Württemberg auf Einladung des BUND Kreisverband Biberach, in meinem Heimatort Leipzig und in Wuppertal (hier entwickelt sich gleich ein neuer Lernort in brillanten Farben) gab es Aktionen. Am Ende dieser Woche geht es nach Homburg. „egal war gestern e. V.“ heißt die Initiative, die mit Herzblut eine Abendveranstaltung (04.03.16) organisiert und ein „Tagesspezialseminar zur sogenannten Geldschöpfung“ (05.03.16) mit mir veranstaltet. Die Zukunft wird davon abhängen, wie schnell es uns Menschen gelingt, Althergebrachtes abzulegen und Besseres aufzugreifen. Fallen wir nicht auf Feindbildstrategien herein und geben gemeinsam viele Impulse, damit der Wandel so friedlich wie möglich gemeistert wird.

Ihr Steffen Henke

Bargeldnutzung bald eingeschränkt?

Laut Handelsblatt vom 02.02.2016 wird innerhalb der Bundesregierung eine Obergrenze für Barzahlungen diskutiert. Im betreffenden Artikel bezieht man sich auf die Frankfurter Allgemeine, so soll ein Limit von 5.000 € im Gespräch sein. Als Begründung wird erneut Terrorismus-, Geldwäsche- und Kriminalitätsbekämpfung angegeben.

Sie erinnern sich, eine solche Argumentationskette hatte man auch zwecks Einführung von Kontenabfragen der Bevölkerung geliefert. Die jährlichen Kontenabfragen sind bereits auf weit über 100.000 pro Jahr angestiegen.

Ähnlich verhält es sich bei der zahlenmäßigen Entwicklung von Telefonüberwachungen. Doch thematisiert man solche Inhalte, hört man oft unverändert als Reaktion, man hätte ja nichts zu verbergen. Und betrachtet man das Kommunikationsverhalten junger Menschen über WhatsApp und Co., kann man nur zum dem Ergebnis kommen, dass kaum eine gewisse Sensibilität dafür besteht, welche Informationen man ungeschützt ins System gibt.

Und so werden demokratische Strukturen scheibchenweise abgetragen, die Masse nimmt es kaum war, vergleichbar dem vielzitierten Frosch, dessen Wassertemperatur Schritt für Schritt erhöht wird, bis er in seinem Nass mit dem Bauch nach oben reglos schwimmt.

Die Psychologen sprechen bei diesem Phänomen von...Weiterlesen



Geld verstehen

Geld hat bereits viele Gemüter erhitzt, erst recht die derjenigen, die sich für Veränderungen in diesem Segment einsetzen. Doch was ist überhaupt Geld? Nur mit Erstaunen muss man zu dem Ergebnis kommen, dass weder innerhalb der herrschenden Ökonomie noch in der Geldreformbewegung mit eindeutigen Begriffsdefinitionen gearbeitet wird. Damit ist jeglicher wissenschaftlicher Herangehensweise das Fundament entzogen.

So schreibt die Bundesbank in einer ihrer Schriften: „Geld lässt sich nicht eindeutig definieren“1. In den Begriffen Buchgeld, Giralgeld, Tagesgeld, Geldvermögen, Geldmenge ist das Wort „Geld“ enthalten, die verschiedensten Autoren verwenden nun in ihren Texten diese Ausdrücke und meinen damit ganz unterschiedliche Aggregate. Die Monetative e.V. schreibt ...Weiterlesen



Greenpeace-Magazin-Ausgabe 1.16 "Geld Spezial" enttäuscht

Ich lese seit vielen Jahren das Greenpeace-Magazin. Mit absoluter Überzeugung kann ich sagen, dass ich dieser Lektüre bisher eine Vielzahl für mich wertvoller Informationen entnehmen konnte. Deshalb bin ich dankbar, dass es dieses Heft gibt.

Wegen meines großen Lesepensums bleibt trotz der Begeisterung für diesen Wissensspender schon mal eine Ausgabe eine gewisse Zeit liegen. Vor ein paar Tagen griff ich während meines Frühstücks in meinen Lesestoffhaufen und hatte die aktuelle Greenpeace-Broschüre 2.16 in der Hand.

Normalerweise beginne ich immer vorn und arbeite mich durch solche Texte Seite für Seite nach hinten durch, doch diesmal startete ich mit schnellem Blättern, mein Vorgehen erinnerte eher an das Benutzen eines Daumenkinos. Meine Augen, über Jahrzente trainiert, erfassten wie mit einer magischen Komponente die Überschrift...Weiterlesen



Aktionen mit dem BUND Kreisverband Biberach

Vom 22.01. – 24.01.16 hielt ich in Baden Württemberg Vorträge und veranstaltete in Zusammenarbeit und auf Einladung des BUND Kreisverband Biberach ein Tagesseminar zur sogenannten „Geld“-Schöpfung. Es war für mich eine sehr intensive Zeit mit vielen herzlichen Begegnungen.

Da die Aktion über einen engagierten Umweltverband erfolgte, habe ich vor allem den Zusammenhang zwischen unserem Geldsystem und dem Wirtschaftswachstumszwang herausgearbeitet. Wir sind wegen der bestehenden Mechanismen bei unserem gegenwärtig verwendeten Geld nie in der Lage, notwendige Umweltschutzziele zu erreichen, damit wir unsere Lebensgrundlage, unseren Planeten erhalten. Auch auf die Flüchtlingsthematik ging ich ein.

So gibt der Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e. V. (Mitglied des BDI) auf seiner Internetpräsenz an, dass ...

Weiterlesen





 

Wichtige Termine:

04.03.2016 - Homburg-Erbach,
                     Vortrag,
                     Ort: Haus der Begegnung,
                     Spandauer Straße 10, 66424 Homburg-Erbach,
                     Beginn: 19.00 Uhr,

05.03.2016 - Homburg-Erbach,
                     Spezialseminar zur "Geldschöpfung",
                     Ort: Haus der Begegnung,
                     Spandauer Straße 10, 66424 Homburg-Erbach
                     Beginn: 10.00 - 18.30 Uhr,

17.03.2016 – Universität Leipzig,
                      Vortrag auf Einladung: „Arnold-Sommerfeld-Gesellschaft e. V.“,
                      Ort: Neuer Senatssaal, Ritterstraße 26, 04109 Leipzig,
                      Beginn: 17.00 Uhr (ca. 1 h, danach Diskussion),


 

Danke für Ihre Unterstützung

Auch heute bedanken wir uns wieder für die Spenden, die die gemeinnützige Gesellschaft erreicht haben, das hilft! Sollten auch Sie Freude daran haben, unsere ehrenamtliche Arbeit im Sinne des Fließenden Geldes zu unterstützen, dann finden sie „hier“ alle notwendigen Angaben. Bereits an dieser Stelle ebenfalls ein herzliches Dankeschön für Ihre wertvolle Überweisung!

--

www.lust-auf-neues-geld.de


 

--
Neues Geld gemeinnützige GmbH
Geschäftsführer Steffen Henke
Rosestr. 11, 04158 Leipzig
Telefon, Sekretariat: +49 (0) 341 - 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 - 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Internet: www.lust-auf-neues-geld.de
Registernummer im Handelsregister B des Amtsgerichtes
Leipzig: 27 27 0, Steuernummer: 232/124/01226
Bankverbindung: Ethtikbank (BLZ: 830 944 95)
Kontonummer: 32 000 00
Powered by AcyMailing
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok