Lust auf Neues Geld

So erreichen Sie uns: +49 (0) 341 - 23 15 98 18 oder info@neuesgeld.net

Die USA und das europäische Flüchtlingsproblem (MDR Info, 10.09.15, 21:09 Uhr)

Post 21. September 2015 By In 2015

So heißt es im Beitrag, dass nach Einschätzung des Weißen Hauses die Flüchtlingsströme „ein europäisches Problem“ seinen. Präsidentensprecher Earnest ergänzt: „Die Vereinigten Staaten geben mehr humane Hilfe als jeder andere nach Syrien“. John McCain fordert laut MDR Info ein „robusteres Eingreifen der USA im Syrienkonflikt, vor allem eine Bewaffnung der moderaten syrischen Opposition“. Des Weiteren wird mitgeteilt, dass „nach hochrangigen Beamten des US-Außenministeriums das vorrangige Ziel sei, Frieden in die Region zu bringen und den Flüchtlingen die Rückkehr in ihre Heimat zu ermöglichen“.

Also verstehe ich das jetzt richtig, ...

man will erneut Kriegsgerät in ein Krisengebiet liefern. Nach der für die Waffenhändler hochprofitablen Aufrüstung der „Guten“ (per tagaktueller Definition) bekämpfen diese das „Böse“. Dieser Krieg wird von den gewünschten Kräften nach kurzer Zeit gewonnen, so dass demokratische Strukturen aufgebaut werden und Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren können. In welchem Land war noch mal ein solcher Weg erfolgreich?

Unverständlich, dass man sich derart wahnwitzige Strategien unverändert anhören muss, ohne, dass sich hieraus ein Protestansturm ergibt, damit solche militanten Stimmen ins Bedeutungslose gelenkt werden. Mir kamen beim Hören der Empfehlung von McCain sofort die Worte von Max Liebermann in den Sinn: „Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“

Der weltweite „Verteidigungs“-Haushalt beläuft sich auf über 1.700 Mrd. US-Dollar. Man kann es nur erahnen, wie man in Verbindung mit weiteren Maßnahmen die Welt befrieden könnte, würden nur Teile dieser Mittel für humanitäre Zwecke zum Einsatz kommen. Ich bin mir absolut sicher: Gewalt erzeugt Gewalt! Insofern sind Deeskalationsstrategien gefragt, mögen Menschen, die solche Methoden kompetent begleiten können, viel mehr Gehör finden. Verständigung auf kommunikativer Ebene ist der einzige Weg, der uns aus dem Chaos führen kann.

Steffen Henke

Last modified on Sonntag, 04. Oktober 2015 15:50

Schreibe einen Kommentar

„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“

*
*
*
Aktuelle Seite: Startseite Archive 2015 Die USA und das europäische Flüchtlingsproblem (MDR Info, 10.09.15, 21:09 Uhr)

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie das Neueste über Neues Geld. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, verwenden Sie bitte ein Pseudonym.

Kontakt

Neues Geld gemeinnützige GmbH
Rosestraße 11
04158 Leipzig

Tel: +49 (0) 341 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Web: www.neuesgeld.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok