Lust auf Neues Geld

So erreichen Sie uns: +49 (0) 341 - 23 15 98 18 oder info@neuesgeld.net

83. Jahresbericht, Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

Post 25. Juli 2013 By In 2013

Die BIZ schreibt in ihrem aktuellen Jahresbericht:

„Stattdessen aber verzeichneten die meisten großen fortgeschrittenen und aufstrebenden Volkswirtschaften von 2007 bis 2012 einen Anstieg der Schulden in Relation zum BIP – bei den privaten Haushalten, den Nichtfinanzunternehmen und dem öffentlichen Sektor (Grafik I.2). In den in der Grafik aufgeführten Ländern erhöhte sich diese Verschuldung insgesamt um $ 33 Bio. bzw. rund 20 Prozentpunkte des BIP.“

Leider unterschlägt die BIZ in ihrem Bericht,

dass auch die Guthaben im gleichen Zeitraum um $ 33 Billionen gewachsen sind. Denn die Schulden der Einen sind die Vermögen der Anderen. Diese Vermögen werden größtenteils durch verzinsliche Anleihen abgebildet. Ende 2006 lag das Volumen des weltweiten Anleihebestands bei ca. $ 67 Billionen. Verwendet man die Zahl aus dem BIZ-Bericht, muss das Anleihevolumen bis Ende 2012 auf $ 100 Billionen gestiegen sein. Das entspricht einem durchschnittlichen Wachstum von jährlich ca. $ 5,5 Billionen oder ca. 8,2 %. Sinnvoll ist, wenn man die Entwicklung unter Berücksichtigung des Zinseszinseffekts betrachtet, da die Ausweitung dieser Menge größtenteils durch den Zinsfluss organisiert wird, wie die Bundesbank bereits vor Jahren, bezogen auf die Zahlen der Bundesrepublik Deutschland, einmal feststellte. Ein Betrag von $ 67 Billionen muss jährlich mit 7 % Zins und Zinseszins wachsen, damit sich nach 6 Jahren ein Guthaben von ca. $ 100 Billionen einstellt. Es handelt sich also hier nicht um das Versagen der Politik oder Folgen der Wirtschaftskrise, sondern um einen mathematischen Effekt. Leider wird oft in der Darstellung Ursache und Wirkung vertauscht. Dem exponentiellen Wachstum von Guthaben und Schulden können wir nur mit einem anderen Geldsystem (fließendes Geld) entfliehen. Solange sich diese Erkenntnis nicht durchsetzt, muss die Menschheit bedauerlicherweise die Wirkungen dieses Systemfehlers, wie soziale Ungleichgewichte, Umweltzerstörung, u.v.m. ertragen. Ich wünsche mir die exponentielle Ausbreitung dieser Gegebenheit.

Schreibe einen Kommentar

„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“

*
*
*
Aktuelle Seite: Startseite Archive 2013 83. Jahresbericht, Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie das Neueste über Neues Geld. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, verwenden Sie bitte ein Pseudonym.

Kontakt

Neues Geld gemeinnützige GmbH
Rosestraße 11
04158 Leipzig

Tel: +49 (0) 341 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Web: www.neuesgeld.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok