Lust auf Neues Geld

So erreichen Sie uns: +49 (0) 341 - 23 15 98 18 oder info@neuesgeld.net

„Stopp TTIP“-Demo – 10.10.2015 - gelungene Aktion!

Post 13. Oktober 2015 By In 2015

Der Treffpunkt für die Teilnehmer der Demo: „Stopp TTIP“ war in Berlin der Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof. 600 Sonderbusse und mehrere Sonderzüge fuhren speziell wegen des Ereignisses nach Berlin. Doch auch mit den regulären Verkehrsmitteln trafen immer mehr Aktive ein, so dass das Fassungsvolumen des Platzes an seine Grenzen stieß. S-Bahnen konnten wegen des unglaublichen Andranges den Hauptbahnhof nicht mehr anfahren. Trotz der brillanten Resonanz hatten die Organisatoren alles wunderbar im Griff.

Die Polizei spricht von 150.000 Demonstranten, die Veranstalter erklären, dass bis zu 250.000 Menschen nach Berlin kamen, um unmissverständlich zum Ausdruck zu bringen, dass sie das sogenannte Freihandelsabkommen ablehnen! Auf jeden Fall waren es unvorstellbar viele Engagierte, die Situation erinnerte mich deutlich an die Demonstrationen, 1989 in Leipzig, an denen ich teilnahm.

Da ich einen direkten Zusammenhang zwischen dem TTIP-Regelwerk und unserem jetzigen Geldsystem sehe, kam ich mit einem für die Aktion kreierten Banner in die Hauptstadt. Es dauerte nicht lange,...

bis mich Demonstranten ansprachen. Entweder wurde signalisiert, dass man dem zustimmt: „Wir brauchen ein anderes Geldsystem“. Oder es wurde hinterfragt, was sich hinter dem Fließendem Geld verbirgt. Natürlich hatte ich unseren Flyer dabei, so dass Interessierte sich leicht fortführend informieren können. Viele haben ihre Glückwünsche für das gute Vorankommen unserer Initiative ausgesprochen, dass gibt Kraft, danke!

Eine weitere Freude war, dass Dutzende von Demoteilnehmern unser Banner fotografierten. So hoffe ich, dass über diese Bilder weitere kleine Impulse gegeben werden und die Information fließt. Zu den Hauptträgern der „Stopp TTIP“-Initiative gehören vor allem Umweltschutzorganisationen und Vermarkter sowie Produzenten von ökologisch hergestellten Lebensmitteln. Insofern war es für mich etwas irritierend, dass am Ziel des Demonstrationszuges in der Straße des 17. Juni Stände aufgebaut waren, die zur Gesamtthematik in gewisser Weise im Widerspruch standen. So konnte man zum Beispiel Crêpes kaufen, die mit Nutella bestrichen wurden. Viele 1-Liter Gläser zierten den Verkaufsstand. Gehören jedoch nicht gerade diese Global Player zu den Unternehmen, die man kritisch betrachten sollte. Auch konnte man die Bratwurst aus konventioneller Produktion kaufen. Mit dem Verzehr solcher Nahrung werden letztendlich Produktionsmethoden unterstützt, die es zu überwinden gilt.

Bild 2 TTIP

Das Ereignis gab den Teilnehmern das Gefühl, dass man gemeinsam etwas bewegen kann. Jede und jeder für sich ist nur ein kleiner Tropfen, doch kommen viele Tropfen zueinander, bildet sich hieraus eine große Welle. Deren Kraft ist in der Lage, TTIP-Unterstützer, von Merkel, bis Gabriel, wegzuspülen, damit derart undemokratische Gesetze nicht Realität werden.

Auf Bild 2 ist ein grüner Luftballon eines Umweltverbandes zu sehen, der mich zu einem weiteren Vortrag über Fließendes Geld im Januar 2016 einlädt. Bald werden weitere Infos auf unserer Internetpräsenz eingestellt. Schon heute freue ich mich auf die Aktion! Erlauben Sie mir zum Abschluss dieses Textes eine Vision zu malen. Irgendwann in der Zukunft fordern ebenso viele Menschen Fließendes Geld, damit wir der Wirtschaft den Wachstumszwang nehmen, damit sich über Zins und Zinseszins keine extremen Kapitalkonzentrationen bilden können und damit die perfide Umverteilung von fast allen auf sehr Wenige endet. Was meinen Sie, eine schöne Vision?

Steffen Henke

Bild 3 Stopp TTIP Demo Berlin klein 10.10.15

Last modified on Dienstag, 13. Oktober 2015 11:53

Schreibe einen Kommentar

„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“

*
*
*
Aktuelle Seite: Startseite Archive 2015 „Stopp TTIP“-Demo – 10.10.2015 - gelungene Aktion!

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie das Neueste über Neues Geld. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, verwenden Sie bitte ein Pseudonym.

Kontakt

Neues Geld gemeinnützige GmbH
Rosestraße 11
04158 Leipzig

Tel: +49 (0) 341 23 15 98 18
Fax: +49 (0) 341 23 24 328
Email: info@neuesgeld.net
Web: www.neuesgeld.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok