Marburg – Nachhaltigkeitskonferenz – 29. – 30.10.16 – ein kleiner Bericht

Post 01. November 2016 By
Rate this item
(0 Stimmen)

Ich wurde zum oben genannten Event eingeladen, um einen Vortrag über regionale Tauschsysteme zu halten. Natürlich ging ich dabei auch auf die Formen der Umlaufsicherungen ein. Viele Punkte sind bei regionalen Tauschmitteln genauso zu beachten wie auch beim überregionalen gesetzlichen Zahlungsmittel.

Ein großer zusätzlicher Nutzen bei regionalen Initiativen besteht darin, dass das Tauschmittel aus dem Geltungsgebiet nicht wegwandern kann. Damit werden zum Beispiel kurze Transportwege unterstützt und damit ein wertvoller Beitrag im Sinne des Umweltschutzes geleistet.

In Marburg werden bereits Gutscheine, beispielsweise an Studenten unter bestimmten Voraussetzungen ausgereicht. Diese können dann bei bestimmten Unternehmen eingesetzt werden. Es wurde diskutiert, ob diese Gutscheine so verändert werden könnten, so dass sie stärker als regionales Tauschmittel fungieren. Natürlich wäre das Gespräch mit der Gemeinde zu suchen.

Darüber hinaus besteht die Idee, ein Punktesystem ins Leben zu rufen. Hier will man vor allem Firmen ins Boot holen, deren Wirken ...

den Schutz der Natur fördern. Dies geschieht beispielsweise bei nachhaltiger Produktion, dem Nichteinsatz von Giften oder Erhaltung von Gütern durch Reparatur, anstatt dem Wegschmeißen und der daraus folgenden Neuanschaffung. Die beim Einkauf erhaltenen Punkte können dann bei den angeschlossenen Unternehmen nachfragewirksam eingesetzt werden. Installiert man eine Gebühr auf diese Punkte, damit sie verwendet und nicht gehortet werden, wäre der Gedanke des Fließenden Geldes eingebaut. Das würde helfen, den Erkenntnisprozess zum Fehler im Geldsystem nach vorn zu bringen und zugleich einen brillanten Impuls für den Schutz der Natur liefern.

Ich danke sehr für die Einladung, das große Interesse und die vielen Fragen. Besonders freut mich, dass man intensiv wahrnehmen kann, dass in diesem wunderschönen Ort richtig etwas bewegt wirkt. Sie leben in der Gegend Marburg und möchten sich bei einem solchen Projekt einbringen? Dann melden Sie sich bitte bei mir, ich stelle gern die Verbindung zu den Aktiven her, danke!

Steffen Henke

back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok